Strahlensucher - Erdstrahlensucher


Bei meiner Radiästhetischen Arbeit als Rutengeher/in konnte ich immer wieder feststellen, dass sich Tiere verschiedene Reizzonen suchen. Unter den Strahlensucher gehören auch Katzen, Insekten und verschiedene Pflanzen. Katzen sind eigene Wesen, sie streunen in der Nacht herum und schlafen tagsüber am liebsten in der Sonne, oder im Wohnzimmersessel. Sie suchen sich immer geradezu Plätze aus, wo sich eine Wasserader oder eine Currykreuzung befindet und werden nicht krank.

Auch Eulen, Schlangen und Ameisen sind Erdstrahlensucher. Warum sich manche Tiere auf Reizzonen wohl fühlen ist eigentlich nicht geklärt. Möglicherweise ist der Energiekörper nach den entgegen gesetzten Prinzipien wie beim Menschen, die Polarisation und die Depolarisation vom Energiekörper ist verkehrt, ebenso sind Katzen ganz tolle Gefahrenmelder. Ameisen bauen ihr Heim über einer Wasseraderkeuzung und Currygitterkreuzung (Sakralkreuzung).

Ein Ameisenhügel am Wechselgebirge (Steiermark - Niederösterreich).


Strahlensucher: Tierarten

Katzen  Eulen  Schlangen 
Bienen  Wespen   Hornisse 
Insekten  Maulwurf  Biber 

Strahlensucher: Pflanzenarten

Nachdem im Kapitel "Strahlenflüchter" die Auswirkungen über gesundheitliche Schäden für Menschen und bestimmte Tiere sowie Pflanzen berichtet wurde, gibt es einige Lebewesen die Erdstrahlen suchen. Sie sind Strahlensucher-Erdstrahlensucher und sie bevorzugen Störzonen, sie brauchen Erdstrahlen genau so dringend, wie der Mensch die Sonne benötigt. Hervorragend wachsen Gewürz und Heilkräuter meist auf strahlungsintensiven Zonen, sie sind Erdstrahlensucher, dies ist ein sicherer Standort für unterirdische Wasseradern, besonders die Brennnessel liebt diese Plätze und sie erreicht in ihrem Wachstum bis zu einem Meter.

Eine Eiche kann selbst direkt über einer Wasserader hunderte Jahre alt werden. Sie gedeiht sehr langsam und entwickelt eine sehr kraftvolle Aura. Im Gegenteil zum Menschen oder den Tieren pulsiert der Energiekörper einer Pflanze oder eines Baumes gleichmäßig und rhythmisch und lässt sich nicht von den erdmagnetischen Störungen aus den Gleichgewicht bringen. Deshalb ist dies der Grund warum wir in der Natur unsere Ruhe leichter finden können.

In der Medizin machen sich verschiedene Eigenschaften der Strahlensucher nützlich. Man wendet folgende Medikamente bei verschieden Krankheiten an: Ameisensäure als Hautreizmittel, Bienengift als Rheumamittel, Mistel gegen Krebs und Bluthochdruck, Schlangengift gegen Zellkrebserkrankungen, Brennnessl als Nierenmittel, Pfefferminze als Magen- und Gallenmittel, Holunder und Lindenblüten als schweißtreibendes Mittel.

Strahlensuchende Pflanzenarten

Weißdorn  Lärche  Fichte 
Haselnuss  Holunder  Marille 
Pfirsich  Kirschbaum  Aprikosenbaum 
Tanne  Fichte  Lärche 
Yucca-Palme  Seerose  Tomaten 
Pilze  Mistel  Mohn 
Lavendel  Bohnen  Haselnuss 
Zimmerlinde  Boretsch  Thymian 
Petersilie  Brennnessl   Minze 
Ringelblume  Trauerweide  Rhododendron 

Wasserader - Gitternetze - Verwerfungen - Gesteinsbrüche - Kraftlinien - Ley Lines - Krebs - Störfelder - Strahlensucher - Strahlenflüchter - Strahlung - Wassersuche

Startseite | Radiästhesie | Erdstrahlen | Baubiologie | Feng Shui | Themen | Gesundheit | Leistungen | Kontakt



©2004 - 2018 rutengeher.com | Energethikerin Anna Maria Eibler | 8402 Werndorf bei Graz / Steiermark