Dr. Schüßler Salze - Mineralstoffe


Mangel an Mineralstoffe beeinflusst Körperabläufe. Einen Ausgleich schaffen so genannte Schüßler Salze.

Unscheinbar sind sie auf den ersten Blick, kleine, weiße Tablettchen - die äußere Form, in jene Substanzen gepresst werden, die man unter dem Begriff „Schüßler Salze“ subsumiert, sollte aber nicht über deren potenzielle Wirksamkeit im Kampf gegen verschiedenste Alltagsbeschwerden hinwegtäuschen. Doch worin besteht eigentlich die Wirkung der Salze auf den Menschlichen Körper? Die Therapiemethode basiert auf den Erkenntnissen des Arztes und Homöopathen Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts im Zuge seiner Beschäftigung mit der Zellforschung erkannte, dass Mineralstoffmängel innerhalb der Zellen Auswirkungen auf verschiedene Abläufe im Körper haben können. Solche Mängel können laut Dr. Schüßler durch die Zufuhr von speziell aufbereiteten Mineralsalzen wieder ausgeglichen werden. Je nach Salz variieren Verdünnung und Verreibung, um eine optimale Wirksamkeit zu erzielen. Dr. Schüßler selbst entdeckte 12 heilende Mineralsalze, die so genannten Lebenssalze - er prägt den Begriff Biochemie (bios = Leben, chemie = Wissenschaft der Elemente). Mittlerweile wurden 14 weitere Salze, deren Wirkung man bis dato erforscht hat, hinzugefügt.

Antlitzanalyse. Zur Feststellung, an welchen Salzen bei der betreffenden Person nun tatsächlich ein Mangel besteht, werden bestimmte Zeichen im Gesicht analysiert. Außerdem erfolgt natürlich ein eingehendes Beratungsgespräch, bei dem individuell auf den Menschen eingegangen wird. Je nachdem, ob jemand ein akutes Problem hat oder Längerfristig Reserven auffüllen möchte - was übrigens prophylaktisch durchaus empfohlen wird -, werden dann Auswahl, Dosierung und Anwendungsdauer der Salze bestimmt. Eine ärztliche Diagnose und Abklärung der Beschwerden sind allerdings in jedem Fall unerlässlich.

Migräne bis zu Osteoporose. Besonders gute Erfahrungen gibt es bei vielen das Immunsystem betreffenden Beschwerden, wie grippalen Infekten oder beginnenden Erkältungen, ebenso bei Migräne, Regelschmerzen oder leichten Schlafstörungen (Genaueres siehe Tabelle unten). Weiters wird eine positive Wirkung - bedingt durch die verbesserte Ausscheidung von Giftstoffen - bei der Unterstützung (jedoch keinesfalls Ersatz!) von medikamentösen Behandlungen erzielt, wie zum Beispiel bei Osteoporose, Rheuma, Gicht und Ähnlichem. Die entschlackende Wirkung leistet auch bei Gewichtsreduktion natürliche Hilfe - wichtig dabei ist vor allem ausreichende Flüssigkeitszufuhr, um den Abtransport der Giftstoffe zu beschleunigen. Auch die Salze selbst können - zum Beispiel bei Lactose Unverträglichkeit, denn Milchzucker wird als Trägersubstanz verwendet - in Wasser aufgelöst und schluckweise getrunken werden. Ansonsten lässt man die Tabletten langsam im Mund zergehen, da die Inhaltsstoffe über die Schleimhäute aufgenommen werden. Sogar bei Babys kommen die Mineralsalze zum Einsatz, etwa bei Schmerzen beim Zahnen, Blähungen oder auch Konzentrationsstörungen von Schulkindern, Hyperaktivität etc. Auf das In-Gang-Setzen interner Prozesse können natürlich spürbare Reaktionen folgen, so kann es zu Beginn der Behandlung zu Sodbrennen, Durchfall, Blähungen oder Muskel- und Gelenksschmerzen kommen. Letzteres zeigt an, dass sich oft auch alte, längst vergessen geglaubte Verspannungen zu Lösen beginnen. Weiters finden die Salze auch als Cremen, Salben und Gele äußerliche Anwendungen und kommen so auch in der Kosmetik zum Einsatz.

Behandlungskosten - Preise von Schüßler Salze. Was die Kosten einer Behandlung mit Schüßler Salzen betrifft, variieren diese je nach Anbieter für eine Packung mit 400 Stück zwischen 7,50 € und 14 €, die Beratung in der Apotheke ist kostenlos. Schüßler Salze eröffnen wirklich ein breites Spektrum, die Gesundheit zu verbessern - der Gang in die Apotheke, um sich genauer zu informieren und beraten zu lassen, lohnt sich also allemal.

Schüßler Salze Übersicht   
Haupverwendung - Funktionen   
1 Calcium fluoratum  Karies Prophylaxe, Venenschwäche und Muskelschwäche 
2 Calcium phosphoricum  Knochenaufbau, bei Osteoporose 
3 Ferrum phosphoricum  Blutarmut (Anämie), bei Blutverlusten, allg. Stärkung 
4 Kalium chloratum  Nasennebenhöhlen-Problemme, Bronchitis, Schleimhäute 
5 Kalium phosphoricum  Allg. Erschöpfung, Gedächtnisschwäche, Nervenerregung, Herz 
6 Kalium sulfuricum  Schleimhautentzündungen, Aktivierung der Ausscheidung 
7 Magnesium phosphoricum  Verkrampfungen, Verspannungen, Stress, Migräne, Erkältungen, Herz 
8 Natrium chloratum  Rheumatische Beschwerden, Verdauungsprobleme  
9 Natrium phosphoricum  Probleme mit erhöhter Harnsäure, Rheuma, Nieren-Beschwerden 
10 Natrium sulfuricum  Bei Leber- und Gallenblassen-Problemen, Entwässerung 
11 Silicea (Kieselsäure)  Bindegewebsschwäche, für Nägel, Haut, Haare, chron. Eiterungen 
12 Calcium sulfuricum  Furunkel, Abszesse, Akne, bei sämtl. eitrigen Prozessen 

Gesundheit Kind - Berichte aus der Praxis - Cholesterin - Lebensmitteln - Schüßler Salze - Leukämie - Parodontitis - Gesunde Ernährung - Neurodermitis - Die Heilkraft des Wassers - Neue Diabetes Therapien - Trinken Sie genug?

Startseite | Radiästhesie | Erdstrahlen | Baubiologie | Feng Shui | Themen | Gesundheit | Leistungen | Kontakt



©2004 - 2018 rutengeher.com | Energethikerin Anna Maria Eibler | 8402 Werndorf bei Graz / Steiermark