Sie sind hier: Haus
Zurück zu: Feng Shui
Allgemein: Sitemap Top Links Impressum

Suchen nach:

Feng Shui Haus

Wenn Sie ein Feng Shui Haus oder ein Haus nach Feng Shui Prinzipien errichten wollen, sollten Sie einige Dinge vor dem Neubau beachten. Hier werden die Grundlagen für die richtige Errichtung eines Feng Shui Hauses erklärt.

Der Eingangsbereich vom Haus ist ein architektonisches Element, dass sowohl die Fassade als auch das Haus dominiert, der Vorgarten ist davon ebenfalls geprägt. Beim Hauseingang sollte mit dem Platz sowie hinter der Haustüre nicht gespart werden. Die Sicht von der Haustüre nach draußen sollte weitgehend möglichst nicht von baulichen Objekten (Garagen) beeinträchtigt werden.

Die Chinesen betrachten die Eingangsseite des Hauses als das Gesicht, die Tür als Mund. Weil der Hauseingang von den Bewohnern jeden Tag entsprechend genutzt wird, hat er auf deren Leben und Wohlbefinden einen erheblichen Einfluss, darum sollte man diese Bereiche größte Beachtung schenken. Ein Haus kann nach acht verschiedenen Himmelsrichtungen ausgerichtet sein. Süd, West, Nord, Ost, SW, SO, NW, NO. Davon sind nur vier Himmelsrichtungen vorteilhaft für die jeweiligen Hausbesitzer - Hausbewohner.

Nie sollten Türen oder Fenster in einer Ecke sein, der mindest Abstand von der Tür oder dem Fenster sollte min. 60 cm betragen. Jedes Feng Shui Haus braucht eine Eingangstür sowie eine Hintertür. Die Eingangstür sollte größer sein, sie sollten bei der Errichtung eines Feng Shui Hauses immer auf die Feng Shui-Masse achten. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie den Weg zur Haustür widmen, er sollte nicht wie ein gerader Pfeil auf den Eingang zuschießen, sondern er soll ein sanft geschwungener Wegverlauf sein.

Die Küche sollte nicht direkt bzw. unmittelbar im Eingangsbereich liegen, dass könnte nach - chinesischer Ansicht vom Feng Shui Haus - dazu führen, dass man sich leider oft zu sehr auf das Essen konzentriert. Spüle und Herd sowie Kühlschrank und Herd dürfen nicht nebeneinander stehen, denn Wasser löscht Feuer. Beim kochen sollte eine Hausfrau mit den Rücken zur Tür stehen, wenn sie am Herd kocht bzw. arbeitet.

Im Wohnzimmer sollte der Sitzbereich nicht unmittelbar gegenüber der Tür liegen. Das Sofa im Wohnzimmer sollte wenn möglich eine U-Form haben und keine L-Form. Ein achteckiger oder Runder Coutschtisch wäre optimal. Sehr große Räume teilen Sie optisch (am besten mit Raumteiler) mit grüne Wände, Paravents und Konsolentische mit Blumen. Im Essbereich sollte ein großer Spiegel berücksichtigt werden, weil er nach dem chinesischen Feng Shui den Reichtum verdoppelt.

Ihr Schlafzimmer sollte nicht an der Wand des Badezimmers liegen, weil es nach den Feng Shui Richtlinien nicht gut für Ihren Schlaf bzw. Erholungsphase ist. Wenn beim Bad die Toilette integriert ist, sollten Sie darauf achten das Sie beim betreten des Raumes nicht direkt auf die Toilette schauen.

Der Grundriss vom Hausplan soll symmetrisch sein dies hat eine wichtige Bedeutung. Bei L-Formen fehlen sehr wichtige Ecken, Beziehungsecken die im Laufe eines Lebens sich sehr wesentlich auswirken können. Wenn Sie das Gefühl haben Ihr Partner geht wahrscheinlich fremd, ist dies an der Beziehungsecke aussen auf der Terrasse zu erkennen. Zimmer sollten auch immer symetrisch sein.

Fensterformen haben eine grosse Bedeutung z.B. Runde Fenster sollen keine Unterteilung haben. Viereckige Fenster können durch ein symmetrisches Kreuz unterteilt sein. Ein quadratisches Fenster mit einen halbrunden oberen Bogen hat eine sehr positive Ausstrahlung. In den Ecken eines Raumes sollte kein Fenster eingebaut werden. Scharfe Ecken eines Zimmers mit Blumen oder Klangspiele das Chi vebessern.

Wenn ein Haus einen oder mehrere Ärker an einer Seitenwand vom Haus hat, darf der Ärker maximal ein drittel von der Länge dieser Hauswand betragen so wirkt sich der Ärker positiv auf die Bewohner aus.

Wenn man nach Feng Shui sein Haus errichtet sollte man ohnedies grunsätzlich scharfe Kanten und unnötige Ecken vermeiden. Denn bei abgerunden Ecken, Kanten und gerundete Möbeln kann das Chi besser fliessen und die Harmonie wird Ihnen viel besser zu Teil. Jedoch die Masse der Möbeln sind sehr von Bedeutung.

Ein flaches Dach oder ein geschwungenes Kuppeldach wäre sehr positiv. Die Dachschräge bzw. Dachneigung sollte nicht mehr als 15° betragen. Wenn die Vorderkante eines Dachfirstes direkt auf Nachbarn´s Haustür zeigt machen Sie gerade ihm nicht einen Gefallen da direkt Sha - Pfeile auf des Nachbarns Haustür abgeschossen werden. Denken Sie daran das dies alles auf Sie zurück kommt. Viel besser ist wenn der Giebel vorne abgededeckt ist (wie ein Schopfdach - Schwarzwaldhaus).

Ein Pyramidendach wäre auf Dauer nicht empfehlenswert und für Ihr Haus ungeeignet, da man sich kurzfristig aufladen kann (ca. eine halbe Stunde Aufladezeit), jedoch auf längere Zeit wirkt diese Energie auf den menschlichen Körper konservierend nicht aktivierend und würde Sie krank machen.

Achten Sie bei Ihrem Haus Bau genau wo Sie das Treppenhaus, den Lift, die Toilette, den Kamin anbringen. Die Beziehungsecke und die Geldecke sind hiefür nicht die geegneten Plätze. Es kommt sehr auf die Bewohner ihres Hauses an bzw. deren Geburtsdaten an, wo man spezielle Bereiche gestalten soll, damit das Bagua die richtige Auswirkung zum Wohl fühlen hat.

Ein idealer Flur ist rechteckig, besser noch quadratisch, die optimale Form wäre aber achteckig. Im Flur sollten Sie auch das Licht berücksichtigen, Feng Shui gestaltet helle Räume mit fließenden Formen (Möbel) wirken einladend. Lange Flure, die rechts und links mit Türen gesäumt sind, beschleunigen das Sha. Bei schmalen Fluren hängen Sie ein Klangspiel in die Mitte des Flurs und bremsen damit das schädliche Sha.

Schmücken Sie ihren Hauseingangsbereich mit schönen Blumenkübeln, rundgeschnittene Buchsbäume eignen sich sehr gut dafür. Ziehen Sie das Chi durch schöne Klangspiele von Feng Shui Glückssymbole an. Plazieren Sie diese ausserhalb des Hauses sowie auch innen. Das Chi fühlt sich nun eingeladen. Bringen Sie über den Türbogen Seidenblumen an. Sorgen Sie immer das Ihr Haus gut durchlüftet wird, damit immer frische Energie in Ihr Haus kommt.

Ausserdem kann man für sich und seine Mitbewohner das Beste von Feng Shui abstimmen und die wichtigsten Dinge beachten, um ein gesundes, wohlfühlendes Zuhause sich zu errichten.


Einführung - Feng Shui Garten - Feng Shui Farben - Feng Shui Büro - Feng Shui Wohnen - Feng Shui Haus
Feng Shui im Schlafzimmer - Yin und Yang - Feng Shui Bagua - Die fünf Elemente - Feng Shui Partnerschaft

Startseite | Radiästhesie | Erdstrahlen | Baubiologie | Feng Shui | Themen | Gesundheit | Leistungen | Kontakt



©2004 - 2018 rutengeher.com | Energethikerin Anna Maria Eibler | 8402 Werndorf bei Graz / Steiermark