..........

 

 

, ,

, ,

,

Leistungen .... Themen.... Kontakt

..
..

Geschmacksverstärker und Wachse E620 bis E948


Geschmacksverstärker sind Stoffe, die den Geschmack und/oder Geruch eines Lebensmittels verstärken. Sie können bestimmte Geschmacksrichtungen besonders gut hervorheben oder auch intensivieren. Geschmacksverstärker werden besonders bei solchen Lebensmitteln eingesetzt, die durch ihre Zubereitung (Wasserentzug, Hitze, Tiefgefrieren) den eigenen Geschmacksgebenden Komponenten verloren haben. Glutamate werden in den USA besonders in amerikanischer Literatur für Asthma, Migräne und allergische Reaktionen verantwortlich gemacht.

Tabelle

Nummer   Name  hauptsächliche Verwendung  mögliche Nebenwirkungen 
E620  Glutaminsäure, Glutamat  Geschmacksverstärker, Fleisch- und Fischerzeugnisse, Suppen, Saucen, Getränke, Snacks, Süsswaren Fertiggerichte, Brühwürfel, Streuwürzen, Knabberartikel, vor allem in chinesischen Gerichten   kann allergische Reaktionen auslösen (Kopfschmerzen, Nackentaubheit, Gliederschmerzen, Herzklopfen, Übelkeit), für empfindliche Menschen sehr bedenklich, Überdosierungen sind möglich - weil diese von der Zunge nicht mehr wahrgenommen werden, vom häufigen Verzehr ist abzuraten, gentechnische Herstellung möglich  
E621  Natriumglutamat, Mononatriumglutamat  Geschmacksverstärker, vor allem in chinesischen Gerichten  vom häufigen Verzehr ist abzuraten, gleiche möglichen Nebenwirkungen wie E620, kann gentechnisch hergestellt sein  
E622  Kaliumglutamat, Monokaliumglutamat  Fleisch- und Fischerzeugnisse, Fertiggerichte, Suppen, Saucen, Getränke, Süsswaren, Snacks, als Kochsalzersatz bei natriumarmer Ernährung  vom häufigen Verzehr ist abzuraten, gleiche möglichen Nebenwirkungen wie E620, kann gentechnisch hergestellt sein  
E623  Calciumglutamat, Calciumdiglutamat  Herstellung von Brühwürfel, Fleischerzeugnisse, Fertiggerichte, Suppen, Saucen, Süsswaren, Dessertspeisen   vom häufigen Verzehr ist abzuraten, gleiche möglichen Nebenwirkungen wie E620, kann gentechnisch hergestellt sein  
E624  Ammoniumglutamat, Monoammoniumglutamat  sehr häufig bei Fertiggerichten (Fleisch, Fisch, Gemüse) und Tiefkühlprodukten, Konserven  kann im Körper zur Bildung von biogenen Aminen kommen, gentechnischen und tierischen Ursprungs möglich  
E625  Magnesiumglutamat, Magnesiumdiglutamat  künstlicher Geschmacksverstärker, Magnesiumverbindung der Glutaminsäure, findet vor allem in chinesischen Speisen Verwendung   können bei entsprechend disponierten Personen krankheitsauslösend wirken, bei zu erhöhten Dosen können etwa Kopfschmerzen, Nackentaubheit, Gliederschmerzen und Übelkeit auftreten, gentechnischen und tierischen Ursprungs möglich  
E626  Guanylsäure, Guanosinmonophosphat, Guanylat  wird bei der Herstellung von Fertiggerichten und Würzmittel eingesetzt, wirken nur zusammen mit Salz - daher sind viele Fertiggerichte so salzhaltig, Tomatensuppe, Saucen, Streuwürzen   kann allergische Reaktionen auslösen, im Tierversuch wurden Veränderungen des Gehirns und der Leber und vermehrter Harnsäurebildung festgestellt, Menschen mit einer Harnsäureerkrankung können akute Schübe ausgelöst werden, solche Menschen sollten diesen Geschmacksverstärker meiden  
E627  Natriumguanylat, Dinatriumguanylat  runden geschmacklich die vorwiegend salzigen Lebensmittel ab, häufig in Fertiggerichten, Tiefkühlprodukte, Tomatenprodukte, Fleischerzeugnisse   kann allergische Reaktionen auslösen, steht unter Verdacht Gicht bei Menschen zu begünstigen 
E628  Kaliumguanylat, Dikaliumguanylat  häufig in Fertiggerichten, Kochsalzersatz, Würzmittel, Suppen, Saucen, Tiefkühlprodukte, Tomatenprodukte, Fleischerzeugnisse   werden im Menschlichen Organismus zu Harnsäure abgebaut - daher kann es zu einer Einlagerung von Harnsäure kommen 
E629  Calciumguanylat  Fertiggerichte, Saucen, Suppen, Fleischerzeugnisse  bei Personen mit vorliegenden Harnsäureerkrankungen können weitere gesundheitliche Probleme auftreten  
E630  Inosinsäure, Inosinat  ein sehr starker Geschmacksverstärker, Suppen, Saucen, Streuwürzen, Fertiggerichte, Tiefkühlprodukte   wird in Harnsäure umgewandelt - kann daher Gicht begünstigen 
E631  Natriuminosinat, Dinatriuminosinat  wirkt appetitanregend, häufig in Fertiggerichten anzutreffen  kann allergische Reaktionen auslösen, wird zu Harnsäure abgebaut 
E632  Kaliuminosinat, Dikaliuminosinat  natürlicher - pflanzlicher Geschmacksverstärker, wirkt appetitanregend, Würzmittel, Suppen, Saucen, Fertiggerichte, Tiefkühlprodukte, Tomatenprodukte  kann allergische Reaktionen auslösen, kann zu einer Einlagerung von Harnsäure kommen 
E633  Calciuminosinat  Würzmittel, Suppen, Saucen, Fertiggerichte, Tiefkühlprodukte, Tomatenprodukte, Fleischerzeugnisse  Gichtpatienten sollten generell purinreiche Lebensmittel meiden 
E634  Calcium-5-ribonucleotid  vor allem Würzmittel  kann allergische Reaktionen auslösen 
E635  Natrium-5-ribonucleotid, Dinatrium-5-ribonucleotid  vor allem Würzmittel  kann allergische Reaktionen auslösen 
E637  Ethylmaltol  synthetisch modifiziertes Maltol, Geschmacksverstärker  nach heutigem Erkenntnisstand unbedenklich 
E640  Glycin und dessen Natriumsalze  wird häufig eingesetzt - um den bitteren Beigeschmack von Saccharin und anderen Süßstoffen zu überdecken  keine unerwünschten Nebenwirkungen 
E900  Dimethylpolysiloxan, Silikonöl  künstliches Schaumverhütungsmittel, verhindert Aufschäumungen - z.B. bei der Herstellung von Konfitüre, Frittierfetten und Pökellaken, die Haltbarkeit der Lebensmittel wird verlängert   gilt als unbedenklich  
E901  Bienenwachs weiss und gelb  Salbengrundlage, Dragee-Glanzmittel, Trennmittel  wenn frei von Rückständen - völlig harmlos 
E902  Candelillawachs  wird aus der brasilianische Wachspalme gewonnen, Oberflächenbehandlung für Zitrusfrüchten, Äpfel,Melonen, Birnen, Süsswaren, Schokolade, Knabbererzeugnisse, Backwaren, Kaffeebohnen, Nüsse, Kaumasse für Kaugummi   Candelillawachs ist unverdaulich, gilt aber als unbedenklich  
E903  Carnaubawachs  Trennmittel, Poliermittel für Dragees, wird aus den Blättern der Fächerpalme Copernicia prunifera gewonnen   bei Tierversuchen mit normalen Dosierungen von Carnaubawachs zeigten sich keine Nebenwirkungen, gilt als unbedenklich 
E904  Schellack  Oberflächenbehandlung von Äpfeln, Ananas, Birnen, Melonen, Pfirsich, Zitrusfrüchten, Süsswaren, Schokolade, Backwaren, Kaffeebohnen   gilt als unbedenklich, ist unverdaulich 
E905  Mikrokristallisiertes Wachs, Paraffin, Paraffinöl  wird aus Erdöl gewonnen, Oberflächenbehandlungsmittel, wird bei der Herstellung von Salben verwendet, Trennmittel  mögliche Nebenwirkungen sind keine bekannt, eine toxikologische Wirkung ist nicht hundertprozentig auszuschließen 
E912  Montansäureester  natürliches Überzugsmittel, zur Oberflächenbehandlung von Zitrusfrüchten   kann allergische Reaktionen auslösen, bei Tierversuchen wurden gesundheitsschädliche Auswirkungen festgestellt, da die Schalen der Früchte nicht verzehrt werden - sind keine negativen Erscheinungen zu erwarten  
E914  Polyethylenwachsoxidate  zur Oberflächenbehandlung von Zitrusfrüchten, die behandelten Produkte müssen als gewachst gekennzeichnet werden  es sind keine schädlichen Nebenwirkungen zu erwarten 
E920  L-Cystein  Mehlbehandlungsmittel, durch L-Cystein kann die Form und Größe von Backwaren vorbestimmt werden und verstärkt das Aroma, bei der Medizin wird L-Cystein in der Lebertherapie und bei Schwermetallvergiftungen eingesetzt  kann gentechnisch hergestellt sein 
E927b   Carbamid, Harnstoff, Urea, Kohlensäurediamid  Stabilisator - Lösungsmittel, Kaugummi ohne Zuckerzusatz, Bestandteil von Cremes und Salben als Lösungsvermittler   Carbamid wird als unbedenklich eingestuft 
E938  Argon  natürliches Treibgas und Schutzgas, z.B. in Sahnedosen  gilt als unbedenklich 
E939  Helium  natürliches Treibgas, Schutzgas und Packgas, wird für sauerstoffempfindliche Aromen - Milcherzeugnisse verwendet  unbedenklich 
E941  Stickstoff  oxidationsempfindliche Lebensmittel z.B. Aromen und Gewürze, Gefriertrocknung für Obst und Gemüse, Verpackte - oxidationsempfindliche Lebensmittel  Stickstoff gilt als unbedenklich 
E942  Distickstoffmonoxid, Lachgas   allgemein für Lebensmittel zugelassen ohne Höchstmengenangaben, in Lebensmittel bei denen ein Schaumbildung erwünscht ist, Desserts, Fertigpuddings, Sahne-Sprühdosen  Distickstoffmonoxid gilt als unbedenklich 
E 948  Sauerstoff  Aufschäumen für Lebensmittel, erzeugt und stabilisiert die rote Farbe des frischen Fleisches, ohne Einschränkung in allen Lebensmitteln zugelassener Zusatzstoff  keine Nebenwirkungen  

Startseite | Leistungen | Themen | Kontakt


©2015 rutengeher.com | Energethikerin Anna Maria Eibler | 8072 Fernitz / Steiermark